Platz 3 für die Ackerpause beim Rheinland Pitch Social Impact Special

Über 50 soziale Start-Ups gingen ins Rennen, um einen der 5 begehrten Startplätze beim Finale im Forum Düsseldorf zu ergattern – die Ackerpause war dabei!

Über STARTPLATZ und den Rheinland-Pitch

Der STARTPLATZ mit Standorten in Köln und Düsseldorf ist einer der wichtigsten Inkubatoren für junge Start-Ups im Rheinland. Um Start-Ups eine Bühne zu geben veranstaltet STARTPLATZ in Kooperation mit starken Partnern aus der Region die sogenannten Rheinland-Pitches. In einer Vorauswahl stellen sich Start-Ups den Experten von STARTPLATZ vor und erhalten dabei viele wichtige Tipps. Fünf auserwählte Unternehmen erhalten schließlich die Chance sich beim großen Finale vor Publikum zu präsentieren. Dabei küren die Zuschauer per Voting ihren Favoriten.

Die Ackerpause beim Rheinland Pitch Social Impact Special – Der Vorpitch

Im Januar 2020 stand der Rheinland Pitch ‚Social Impact Special‘ an. Wie der Name verrät, standen hierbei Start-Ups im Fokus bei deren Geschäftsmodell eine positive gesellschaftliche Wirkung im Vordergrund steht.

Unter über 50 Bewerberunternehmen wählte STARTPLATZ zunächst 13 Start-Ups aus und lud diese zu einem Pitch-Training inklusive Qualifikationsrunde für das Finale ein – auch die Ackerpause. Die Themengebieten des starken Teilnehmerfeldes waren sehr breitgefächert: Trinkwasserversorgung, fairer Wohnraum, Recycling & Müllvermeidung, Medizin, Charity um nur ein paar zu nennen. Jedes Start-Up konnte die Experten-Jury mit seiner innovativen Idee begeistern. So auch wir mit unserer Mission einzigartige Gemüseerlebnisse in den Arbeitsalltag zu bringen, um Wertschätzung für Lebensmittel und Natur zu steigern und sowohl Umwelt- als auch Gesundheitsbewusstsein zu schärfen.

Das Finale im Forum Düsseldorf

Am 21. Januar fand das Finale der Top 5 im Forum Düsseldorf Stadt. Neben Vertretern von Organisationen und Unternehmen war der Besuch auch offen für jeden mit Interesse an neuen nachhaltigen Ideen. Das vollständig besetzte Publikum sah fünf starke Präsentation mit unterschiedlichsten Ansätzen und konnte nach jeder Präsention direkt weiter Fragen stellen, um sich ein noch besseres Bild für ihre Voting-Entscheidungen machen zu können.

Die Ackerpause wurde schließlich auf Platz 3 gewählt. Doch stand natürlich nicht das Gewinnen im Fokus. Das Wichtigste war, dass unser Thema großen Zuspruch fand. So waren während der Publikumsfragen und -diskussion alle einig: Der beste Weg, den Bezug zur Natur und frischen Lebensmitteln positiv zu stärken, sind wirkungsvolle Erlebnisse mit eigenem Erfahren und Fühlen der Natur. Von unserem Ansatz, diese Erlebnisse durch gemeinsamen Gemüseanbau im Büro zu ermöglichen, waren viele sehr positiv überrascht und begeistert.

Die  weiteren Teilnehmer sollen hier natürlich nicht unerwähnt bleiben. Stolzer Sieger wurde das Team von VYTAL, das ein neuartiges, technologisch zeitgemäßes Pfandsystem für Mehrweg-Essensbowls entwickelt und somit mit einer weiteren gut durchdachten Lösung im Kampf gegen die Einwegplastikberge mit voranschreitet. Uns selbst hat das System von VYTAL auch überzeugt und wir gratulieren an dieser Stelle nochmals herzlichst.

Überzeugen konnte auch The Colony mit ihrem innovativen Konzept für neue ökologische Wohnräume in der Stadt, das Platz 2 ergattern konnte. Update Mai 2020: Wir sind sehr stolz, dass wir mit dem tollen Team von The Colony die ersten Grundlagen für eine Partnerschaft legen konnten, um das Projekt mit unserer Expertise gemeinschaftlichen Gemüseanbau bzw. Urban Farming zu unterstützen.

Die Präsentationen von coinsense.org und sportsforcharity waren ebenfalls beeindruckend. Während das Team von Coinsense die Blockchain-Technologie effektiv für die Unterstützung und Entwicklung sozialer Projekte einsetzte, veranstaltet sportsforcharity einzigarte Sportevents, um Spenden zu sammeln – wortwörtliche Spendenmarathons.

Folge der Ackerpause auf Social Media

Ansprechpartner

Julian Ströh Foto

Julian Ströh

j.stroeh@ackerpause.de
+49 176 878 44 525

Mit Work-Plant-Balance zu mehr Ernte im Team.